Arlberg News

Blog zum Skigebiet St. Anton am Arlberg


Hinterlasse einen Kommentar

Lust auf gutes Essen nach dem Skifahren in St. Anton?

Überfülle

Dieser Skifahrtag war einfach herrlich! Einen solch schönen Tag muss mir einem ebenso herrlichen Essen krönen. Da ihr zum Glück in St. Anton seid, herrscht in Sachen Kulinarik beim besten Willen kein Mangel. Eher ist es die Überfülle, aus der es auszwählen gilt. Genau diese Selektionsleistung will ich für euch übernehmen.

Diese 10 Orte müsst ihr aufsuchen, wenn ihr auf der Suche nach etwas Besonderem seid!

Ort 1: Die HAZIENDA kennt man in St. Anton. Egal ob Gast oder Einheimischer. Warum das so ist, wird einem gleich beim ersten Besuch klar. Das Ambiente ist außergewöhnlich, das Essen großartig, aber zum Glück nicht überkandidelt. Besonders das Tatar vom Angus Rind mit Avocado Mousse müsst ihr euch gönnen!

Öffnungszeiten: 18:30 bis 23:00 Uhr.

Ort 2: Im Hotel „Anton“ kann man sehr gut speisen, ein wenig bodenständiger als im Hazienda aber. Auf der Karte stehen sowohl sehr gute Burger als auch Indisches Dal. Bei aller Vielfalt stimmt aber stets die Qualität.

Öffnungszeiten: 11:30 bis 17:30 Uhr.

Ort 3: „Al Fuego Food in Fire“. Allein der Name legt schon mehr als nahe, was man hier aufgetischt bekommt. Unter dem Motto „Wir grillen alles“ bekommt ihr hier Geflügel, Steaks und Fisch. Herrlich!

Öffnungszeiten: 17:00 bis 23:00 Uhr.

Ort 4: Regional und doch irgendwie multi-kulti. So präsentiert sich das Arlmont Restaurant. Regionale Schwerpunkte treffen auf Welt, Bodenständigkeit auf Kreativität. Schmeckt!

Öffnungszeiten: 7:00 bis 23:00 Uhr.

Ort 5: Anthony´s kann auch Steak. Und zwar welche! Schauküche, Ambiente und Style veredeln das kulinarische Erlebnis sogar noch. Da müsst ihr hin!

Öffnungszeiten: 12:00 bis 24:00 Uhr.

Ort 6: Das „Restaurant Maximilian“ hält, was es von der Namensgebung her kommend verspricht. Tatsächlich geht es hier in kulinarischer Hinsicht sehr bodenständig zu, Wiener Schnitzel und Spare Ribs stehen am Programm. Kaum jemand macht das in St. Anton aber so gut wie hier!

Öffnungszeiten: 17:00 bis 23:00 Uhr.

Ort 7: Der Geschmack Österreichs. So steht es auf der Agenda des „Aquila“. Tatsächlich wird hier die alpine Küche modern interpretiert, ohne dass die Wurzeln verleugnet werden. Funktioniert und schmeckt super!

Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 24:00 Uhr.

Ort 8: Raclette, Fondue & Co. sind im „Sticky Fingers“ obligatorisch. Diese werden aber neu ausgelegt, neu entdeckt und auf herrliche Art und Weise kredenzt. Tolle Sache! Auch „Raffls Stubn“, denn auch „Sticky Fingers“ gehört zu Raffls, lässt sich gepflegt und bodenständig schlemmen.

Öffnungszeiten: 18:00 bis 22:30 Uhr.

Ort 9: Das „Hospiz“ im nahen St. Christoph ist eine Institution. Die Haubenküche in der dazugehörigen „Hospiz Alm“ schafft den spannenden Spagat zwischen urgemütlich und hochkulinarisch.  Das solltet ihr euch keinesfalls entgehen lassen!

Öffnungszeiten: 12:00 bis 00:00 Uhr.

Ort 10: „Theo´s Taverne“. Traditionelle Küche und Fondue stehen auch hier am Speiseplan. Und: Es schmeckt alles bestens!

Öffnungszeiten: 16:00 bis 00:00 Uhr.

Es gibt natürlich NOCH mehr. Aber mit diesen Restaurant seid ihr schon mal bestens bedient.

Titelbild (c) m3 Restaurant


Hinterlasse einen Kommentar

Diese Restaurants am Arlberg musst du unbedingt kennen

Logisch. Essen hat viel, wenn nicht alles mit Geschmack zu tun. Geschmack ist natürlich subjektiv. Das bedeutet aber keinesfalls, dass man sich in Sachen Essen einfach so treiben lassen und einfach irgendetwas essen sollte. Es ist nämlich entscheidend, dass du zur richtigen Zeit am richtigen Ort das jeweils richtige isst. Keine allzu leichte Herausforderung, ich weiß. Aber dieser Blogbeitrag wird dir dabei behilflich sein diese Hürde zu meistern.

Spitzengastronomie und Haubenküche

Für das Essen nimmst du dir gerne etwas länger Zeit und du magst die Inszenierung am Teller und das Drumherum beim Essen? Wunderbar. Denn dann bist du höchstwahrscheinlich ein echter Feinschmecker und Liebhaber von Haubenküche und Spitzengastronomie insgesamt. Ich habe da jedenfalls zwei Restaurants parat, die du dir in dieser Sache nicht entgehen lassen darfst.

Eigentlich muss man es schon gar nicht mehr sagen. Jeder, der sich mit Kulinarik auskennt kennt das „Arlberg Hospiz“. Geschichtlich gesehen ist dieses Hotel quasi die Mutter aller Hotels am Arlberg. Und auch im Heute noch setzt es Akzente. Weitum berühmt sind die Weine, der Weinkeller hier ist sagenhaft und sagenumwoben. Man muss es schon selbst gesehen und gekostet haben um zu sehen, welche Köstlichkeiten hier einlagern. Und auch das Essen steht dieser Vielfalt und dieser Kostbarkeit in nichts nach. Pflicht-Termin für dich!

In St. Anton am Arlberg wiederum findet man das Hotel „Tannenhof“. Der Name in der Küche ist klingend: James Baron. Der gute Mann bringt eine gute und interessanten Außensicht auf die Tiroler Küche mit. Das tut ihr sichtlich gut. Mit seiner  vielfältigen Erfahrung interpretiert er diese immer wieder neu, kombiniert sie überraschend und weiß insgesamt durch Kreativität und Abenteuerlust zu gefallen. Ein Ort, an dem es dir mehr als nur gut schmecken wird!

Urig, rustikal und g´schmackig

Soweit, so gut. Jetzt weißt du was in Sachen Haubenküche und Spitzengastronomie am Arlberg so alles gespielt wird. Aber im Grunde ist das gar nichts für dich. Du magst es lieber uriger, rustikaler und g´schmackiger und einen Hauch bodenständiger. Auch mit diesen Vorlieben wirst du am Arlberg bestens bedient.

Na gut. Das ist vermutlich ein Grenzfall. Aber die „Kaminstube“ darf hier auf gar keinen Fall fehlen! Die Einrichtung ist rustikal, auf den Tellern geht es etwas feiner zu. Macht aber nichts, ganz im Gegenteil.  Genau das macht diesen Ort so besonders und außergewöhnlich. Am besten ausprobieren. Dürfte etwas für dich sein!

Wunderbar ist auch das Restaurant „Museum“. In diesen schönen alten Mauern wird dir allerlei Traditionelles und Herzhaftes aufgetischt. Regionalität ist hier an der Tagesordnung, Ehrlichkeit und hervorragendes Handwerk völlig selbstverständlich. So geht´s!

Esse lieber ungewöhnlich

So, jetzt weißt du also, wo du Spitzenklasse-Essen bekommst und wo es mehr oder weniger urig zugeht. Doch du magst es lieber ein wenig ungewöhlicher. Kein Problem!

Mit dem Begriff LifeStytle-Restaurant kannst du vermutlich sehr viel anfangen. Denn du isst sehr gerne an Orten, die außergewöhnlich stylisch sind. Ein solcher Ort ist das „Aquila„! Bei einem solchen Ambiente schmeckt das Essen noch einmal doppelt so gut…

Oftmals sagt der Name eines Lokales schon sehr viel über die Atmosphäre aus. So wie im Fall von „Ka zwoat´s“. Dich erwartet hier ein Steakhaus und Pizzatempel der Oberklasse. Steaks und Pizzen schmecken herrlich, alles ist darauf angelegt, dass man sich so richtig wohl und wie zuhause fühlt. Funktioniert und ist definitiv etwas für dich!

Kulinarische Quickies

Schon schön, wenn man sich fürs Essen nimmt. Aber nicht immer ist das auch schön. Manchmal ist die schneller Kulinarik-Nummer einfach aufregender und/oder passender.

Manchmal zum Beispiel überkommt einen die unbändige Lust auf Burger. Auf richtig gute und große Burger. In diesem Fall solltest du dich beim „Burger Stop“ einfinden. Pur, unverfälscht, einfach gute Burger. Kein Schnick-Schnack.

Was darf hier auf keinen Fall fehlen? Richtig. Die gute alte Pizza. Und diese ist besonders gut bei der Pizzeria „Pomodoro“. Schnörkellos, hausgemacht, schmackhaft, schnell. Mehr braucht es nicht zum Pizzaglück.

Fazit

Am Arlberg wird auch in kulinarischer Hinsicht sehr viel geboten. Ich bin fast sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Und ganz sicher auch das richtige Restaurant für dich!

Titelbild: (c) Arlberg Hospiz


Hinterlasse einen Kommentar

Alles hat seine Zeit: Mooserhotel und Mooserwirt in St. Anton

Eine an sich einfache Aussage. Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit zum Genießen, zum Relaxen aber natürlich auch eine Zeit zum Feiern und zum „Gasgeben beim Apres Ski“. Beim „Mooserhotel“ und beim „Mooserwirt“ in St. Anton am Arlberg ist man sich genau dessen bewusst. Relaxen und Party sind keine Widersprüche, sondern einfach eine Frage des richtigen Zeitpunktes. Ihr mögt sowohl Party als auch Komfort und Entspannung? Dann solltet ihr  diesen Blogbeitrag lesen … Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Hotel-Garni Alpenleben in St. Anton: Skiurlaub mit Stil!

Zu zweit möchtet ihr mitten ins Geschehen. In den vielleicht besten Wintersportort überhaupt, der vor lauter Flair und Internationalität geradezu strotzt. Dann ist St. Anton am Arlberg definitiv die erste Wahl für euch. Ihr möchtet aber frei entscheiden können, wann ihr mitten ins Geschehen in St. Anton eintaucht? Zum Glück liegt das  Hotel Garni „Alpenleben“ im ruhigen und sonnigen Ortsteil Nasserein. Wenn ihr darüber hinaus auch noch stilvoll und modern wohnen möchtet, dann ist das Hotel-Garni Alpenleben in St. Anton für euch zwei  einfach perfekt. Das hat sehr viele Gründe, die ich euch hier darlegen möchte. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Lifestyle Hotel Anthony´s: Mit Stil mitten im Geschehen in St. Anton am Arlberg

Ihr möchtet mittendrin sein, mitten im Geschehen in St. Anton? Mittendrin statt nur irgendwie dabei? Wenn ihr zu zweit als Paar unterwegs seid, dann ist auch außerdem noch Stil, Komfort und Architektur wichtig? Perfekt! Denn dann habt ihr mit dem Lifestyle Hotel Anthony’s in St. Anton Am Arlberg schon das optimale Hotel für euch gefunden. Warum das so ist erfahrt ihr in den nächsten Zeilen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Shoppen in St. Anton – Die schönste Nebensache der Welt…

Immer wenn´s ans shoppen geht und gar das Shoppen im doch einigermaßen exklusiven St. Anton am Arlberg ansteht, habe ich ein kleines Liedchen auf den Lippen und meine Freunde und Bekannten kennen sich aus: „Money, money, money, must be funny, in a rich man´s world“. Begleitet wird das alles mit einem glänzen in meinen Augen.

In St. Anton kann man auch wunderbar shoppen...

In St. Anton kann man auch wunderbar shoppen…

Die Sache ist dabei eigentlich recht einfach: In einer Welt, in der es, zumindest in der sogenannten „ersten Welt“, so gut wie alles gibt und das auch noch zumeist im Überfluss, geht alles hin zu einer Differenzierung. Soll heißen: Es ist eine Frage der Zielgruppe. In einer Welt, in der verschiedene Märkte und Zielgruppen bedient werden, gibt es selbstverständlich z.B. auch gutes Essen im Luxussegment. Und es gibt selbstverständlich auch Orte, in denen das shoppen ein wenig, sagen wir mal, exklusiver ist. Und das ist auch gut so. Wie langweilig wäre ein Welt, in der alles gleichförmig wäre und in der es nur eine Art von Angebot gäbe? Wo Geld ist, da floriert auch das Leben. Ein Blick in die Fußgängerzone von St. Anton genügt.

Vielfalt in der Fußgängerzone in St. Anton 

St. Anton floriert, dank manch zahlungskräftiger Gäste. Nicht nur auf der Piste sondern auch abseits der Piste wird reichlich investiert und konsumiert. Und das ist auch gut so. Denn diese Tatsache führt nicht dazu, dass sich exklusive Boutique an Boutique und exklusiver Juwelier an exklusiven Juwelier reicht. Ja, doch, diese Angebote gibt es auch, aber eben nicht nur.

Es gibt eben auch eine Vielzahl an Sportgeschäften mit sehr akzeptablen Preisen. Originelle Geschäfte, in denen man guten Wein kaufen kann und natürlich auch Blumen- und Geschenkläden. Die Fußgängerzone und ganz generell das Einkaufen in St. Anton ist so bunt, vielfältig und lebendig wie St. Anton als Wintersportort ganz generell. Es macht Lust und Laune durch die Fußgängerzone zu flanieren, sich an der Vielfalt der Angebote ein wenig zu berauschen und, ganz nach Geldbeutel und eigenem Willen, das eine oder andere auch zu erstehen.

Es sei wirklich jedem angeraten auch mal einen Blick in die Fußgängerzone und in die „Shoppen-Meile“ zu werfen. St. Anton hat nicht „nur“ ein wunderbares Skigebiet, fast endlose Apré Ski Möglichkeiten und in Sachen Kulinarik und Wellness einiges zu bieten. Nein, auch in Sachen Shopping kann sich St. Anton ganz vorne positionieren. Probiert es doch am besten einfach mal selbst. Ob ihr mit großem oder kleinerem Geldbeutel unterwegs seid spielt dabei keine Rolle. Geht durch St. Anton, mit einem Liedchen eurer Wahl auf den Lippen…


Hinterlasse einen Kommentar

Krazy Kanguruh – Die Apres Ski Bar in St. Anton am Arlberg

In wenigen Wochen ist es wieder soweit. Mit Anfang Dezember beginnt die neue Skisaison in St. Anton am Arlberg. Die letzten Vorbereitungsarbeiten im Skigebiet werden abgeschlossen und die Apres Ski Hütten bereiten sich auf ihre Gäste und Party People vor. Täglich feiern gemeinsam Tausende Wintersportler aus aller Welt in St. Anton am Arlberg.

Zwei der wohl bekanntesten Apres Ski Locations befinden sich direkt an der Skipiste 21. Das Krazy Kanguruh lockt seine Gäste vor allem mit toller Stimmung, gutem Essen und besonderen Events und der Mooserwirt bezeichnet sich zwar als “schlechteste Skihütte am Arlberg“, trotzdem platzt die Hütte fast aus allen Nähten. In diesem Artikel möchten wir dir nun das Krazy Kanguruh etwas näher vorstellen.

Krazy Kanguruh - Das Apres Ski Lokal in St. Anton

Krazy Kanguruh – Das Apres Ski Lokal in St. Anton

Apres Ski since 1965

Das Crazy Kanguruh nennt sich nicht umsonst die erste Apres Ski Hütte in St. Anton. Bereits seit 1965 rockt das Krazy Kanguruh den Arlberg und sorgt mit seinen Après Ski Parties für gute Stimmung. Wenn Du also nach einem tollen Tag auf der Piste oder im Tiefschnee noch genug Energie für den Apres Ski hast, dann musst du unbedingt zum Krazy Kanguruh in St. Anton am Arlberg. Ab 10:00 Uhr öffnet das Krazy Kanguruh und bis 20:00 Uhr kann hier gefeiert und getanzt werden. Diese urige Apres Ski Hütte liegt direkt an der Ski Abfahrt 21 (in Richtung Talstation), also ganz in der Nähe des legendären Mooserwirts. Im Krazy Kanguruh kannst du nach einem tollen Skitag, mit deinen Freunden und Kollegen so richtig auf das Party Gas Pedal drücken.

Besonders beliebt ist das Krazy Kanguruh bei jungen Skifahren und Snowboarden, aber auch viele ältere Apres Ski Fans kommen im Krazy Kanguruh voll auf ihre Kosten. Das Musik und Dj Programm bietet alle Richtungen und tolle Dj Sets. Genial ist auch die einzigartige und riesige Sonnenterrasse mit fantastischer Aussicht. Dort hast Du einen sehr schönen Ausblick auf St. Anton am Arlberg und seine wunderschöne Bergwelt. Einfach spitze ist auch das Essen im Krazy Kanguruh. Die Apres Ski Bar von Skiprofi Mario Matt, bietet dir eine riesen Auswahl an günstigen und leckeren Speisen. Von zünftigem und deftigem Tiroler Essen, bis hin zu italienischen Spezialitäten, Burgern, frischen Salaten und bekannten Mexikanischen Fast food, wird dein Gaumen reichlich verwöhnt.  Besonders zur Mittagszeit kehren viele Skiurlauber und Einheimische in diese Apre Ski Bar ein. Der Grund dafür sind die billigen und reichlichen Mahlzeiten. Das Essen im Krazy Kangruh ist wahrlich ein Geheimtipp in St. Anton am Arlberg. Mitgebrachten Kindern steht ein extra Speiseplan mit den hinreichend bekannten Klassikern von Pommes bis Chicken Nuggets zur Verfügung.

Der Resident Dj vom Crazy Kanguruh ist DJ Partyhard und dieser Diskjockey ist bekannt für seine Party Musik Mischungen. Nach Sonnenuntergang wird die Terasse  in den größten Open Air Dance Floor am Arlberg verwandelt. Heiße Rhythmen, fetzige Beats und die speziellen Après Ski Shots sorgen auch bei kalten Temperaturen für die perfekte Stimmung. Damit dir und deinen Freunden ein Platz bei der besten Après Ski Party am Arlberg sicher ist, kannst du jederzeit einen Tisch reservieren. Also, nichts wie rauf auf die Bretter und rein ins Krazy Kanguruh.

Hier findest du das Krazy Kanguruh

Hier findest du das Krazy Kanguruh

Adresse:
Krazy Kanguruh
Mooserweg 19
6580 Sankt Anton am Arlberg
Tel.: +43 5446 2633
Standort Krazy Kanguruh: Ski Abfahrt 21, direkt auf der Piste.


Hinterlasse einen Kommentar

Gründe für einen Skiurlaub in St. Anton am Arlberg

St. Anton am Arlberg liegt zwischen Tirol und Vorarlberg am Fuße des Arlbergpasses und ist einer der bekanntesten Wintersportorte weltweit. Insbesondere gilt St. Anton auch als die Wiege des alpinen Skisports. Was letzt endlich auch den zahlreichen Kinofilmen, die in St. Anton gedreht wurden zu verdanken ist, z.B. das „Wunder des Schneeschuhs oder der weiße Rausch„, der um 1930 gedreht wurde. Legendär sind natürlich auch die TV Übertragungen des Kandahar Klassikers und die alpine Ski WM von 2001.

Du siehst, St. Anton ist ein Ort mit Geschichte, deshalb solltest einmal in deinem Leben nach St. Anton pilgern und den Wurzeln des alpinen Skisports folgen. Im folgenden möchten wir dir 5 Gründe nennen, warum ein Skiurlaub am Arlberg bzw. in St. Anton eine super Idee ist.

Skiurlaub am Arlberg

5 Gründe für einen Skiurlaub am Arlberg

1. Anreise mit der Bahn

Am besten du reist mit dem Zug an, denn dieser bleibt fast direkt in St. Anton stehen. Somit ersparst du dir Probleme, sollte es bei der Anreise Stau oder massiven Schneefall geben. Die hohe Lage des Ortes ist nämlich nicht nur ein Schneegarant auf der Piste, leider auch oft auf der Strasse. Daher! Auto zu Hause lassen, wenn notwendig nach Innsbruck, München oder Zürich fliegen und dann in den Zug umsteigen.

 2. Viel Platz auf den Pisten und jede Menge Aufstiegshilfen

Die Skiregion Arlberg gehört vielleicht nicht zu den günstigsten Skigebieten in Österreich, dafür wird dir aber unglaublich viel geboten. Mit etwas Suche findet man aber genügend günstige Unterkünfte (Tipp: Selbstversorger). Beim Skipass spart man natürlich, wenn man in der Nebensaison in den Skiurlaub fährt (z.B. Mitte Jänner, März oder April). Die Arlberg Ski Area bietet dir insgesamt 79 moderne Aufstiegshilfen. Diese verteilen sich auf die Skigebiete Lech, Oberlech, Zürs, St Anton, St Christoh, Stuben und Klösterle/Sonnenkopf. Es  gibt jede Menge spannende Pisten zu entdecken und vor allem die Tiefschneefahrer fühlen sich am Arlberg pudelwohl. Besonders zu empfehlen sind die Skigebiete Rendl (2030m), Gampen (1850m) und Galzig (2185). Allesamt Gebiete, die direkt mit dem Lift aus dem Ort erreicht werden können. Besonders toll am Arlberg ist das Vielfältige Angebot, wie z.B. geniale Freeride Hänge, Heli Skiing, coole Snowparks, Top Apres Ski Lokale und Bars, bis hin zu tollen Events und Erholungsoasen.

3. Top Apres Ski

Das schlechteste Après-Ski der Welt. Ein mutiger Werbespruch der Mutter der Apres Ski Hütten, des Mooserwirts. Besonders zu empfehlen sind auch die Apres Ski Hütten wie dem Krazy Kangaruh oder der Sennhütte.  Après-ski ist in St. Anton keine gehobene Cocktailparty, sondern ein Partyerlebnis mit Feierklassiker zum Mitsingen und dem einem oder anderen Radler, Jägermeister oder „Willy Birne“. In St. Anton solltest du am Abend in den Posthofkeller schauen, allerdings erst ab 10 Uhr.

4. Die Tiroler Küche

Wenn du in St. Anton deinen Skiurlaub verbringst, solltest du unbedingt die Tiroler „Hausmannkost“ Klassiker wie z.B. Kasspätzle mit Krautsalat probieren. Die Tiroler Küche ist eine deftige Küche, aber genau das richtige um für einen anstrengenden Tage am Berg Kraft zu schöpfen. Wie empfehlen dir folgende Tiroler Spezialitäten. Kaspressknödel – flache Semmelknödel mit herzhaftem Käse, in Fett herausgebacken und als Suppeneinlage in einer klaren Suppe. Germknödel – große, weiche Knödel aus Germteig mit Powidlfülle und zerlassener Butter mit Mohn. Alternativ mit Vanille-Sauce. Käsespätzle – Spätzle mit Käse und knusprigen Zwiebeln, incl. Krautsalat.

5. Tiroler Gastfreundschaft

Am Arlberg ist „die Welt zu Gast bei Freunden“. Die schneereichen Skiorte am Arlberg sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und perfekte Unterkünfte. St. Anton ist ein globales Skidorf, wo sich Ski Begeisterte Menschen aus aller Welt treffen und in Kontakt treten. Natürlich gibt es in St. Anton auch unzählige Unterkunftsmöglichkeiten im Ort. Wer hier sparen möchte, sollte seine Augen nach Selbstversorger-Apartments (auch in den Nachbarorten) offenhalten und rechtzeitig buchen.

Viel Spass beim Skiurlaub in St. Anton!!


2 Kommentare

Mooser Wirt – Die Mutter aller Apres Ski Hütten

Der Begriff „Apres-Ski“ wurde in Frankreich geboren und beschreibt das alltägliche Essen und Trinken nach einem gemütlichen Tag in den verschneiten Bergen. Die Tiroler Ski-Pioniere in St. Anton am Arlberg, entdeckten diesen Begriff für sich und sahen darin das Pendant zur Tiroler Gemütlichkeit. Kurz darauf wurde die Mutter aller Apres Ski Hütten geboren, der Mooser Wirt in St. Anton am Arlberg. In Tirol gibt es keine Skihütte die den Apres Ski so zelebriert, wie das Team rund um den Mooserwirt in St. Anton.

Apre Ski beim Mooserwirt

Apres Ski beim Mooserwirt

Legendärer Apres Ski beim Mooserwirt

Der Mooserwirt ist wohl unbestritten eines der bekanntesten Apres-Ski Lokale in St. Anton am Arlberg. Die neben der Piste gelegene Apres-Ski Hütte, bietet dir ein grandioses Ambiente incl. super DJ´s und jede Menge coole Stars aus der Apres Ski Szene. Sowohl zu Mittag, als auch Nachmittags und Abends ist hier immer viel Betrieb und entsprechend gute Party Stimmung. Apres Ski ist beim Mooserwirt eine echte Gaudi, allerdings sollte man aufpassen, dass man nicht zuviel Willi Birne trinkt, da bis in den Ort noch ein Stück auf der Piste zu bewältigen ist. Im TV wurde der Mooserwirt vor allem durch RTL 2 bekannt, der seinen Party Knüller Apres-Ski Hits immer beim Mooserwirt drehte. Zwei Tage standen die Musikgrößen der Après-Ski-Szene bei den Dreharbeiten auf der Bühne und Tausende Fans feierten mit.

Heuer ist beim Mooserwirt einiges neu, deshalb hat es auch so lange gedauert, bis das „Geheimnis“ auf der Mooserwirt Homepage gelüftet wurde. Nach 12 sehr erfolgreichen Jahren mit RTL2 gibt es für diese Kultveranstaltung nun eine neue Heimat, mit SAT1 Gold und Goldstar TV freuen sich gleich 2 Sender auf die treuen Après-Ski-Fans zur besten Sendezeit. Was ändert sich beim Mooserwirt Apres Ski? An beiden Apres-Ski Partytagen gibt es nur mehr Vollgas auf der Außenbühne (Mooser Wirt Terrasse), da es keine Innenaufnahmen mehr gibt. Diese Entscheidung wurde deshalb gefällt, damit wirklich jeder Live dabei sein kann. Im Innenbereich gab es bisher immer nur ein beschränktes Platzangebot. Zusätzlich gibt es viel mehr Partymusik – ein Langgehegter Wunsch der Mooser Wirt Apre-Ski Fans. Das Line-Up bietet auch dieses Jahr die Creme de la Creme der Apres Ski Szene. Und was bleibt gleich? Der Preis – nämlich gratis wie schon in der Vergangenheit. Auf nach St. Anton zum Skiurlaub und beim besten Apres-Ski Tirols abfeiern.

Die Mutter aller Apre-Ski Hütten

Die Mutter aller Apres-Ski Hütten

Apres-Ski Mooserwirt Info:

Start der Wintersaison: Anfang Dezember

Öffnungszeiten: täglich ab 11:00 mit dem legendären Apres-Ski Mittagessen, täglich ab 15:30 coole Apres-Ski Hits und Vollgas bis 20:00 mit DJ Gerhard

Apres-Ski TV Live Event 2013: 13.12.2013 bis 14.12.2013 / Eintritt frei / die komplette Liste der Interpreten wird in den nächsten Wochen auf der Homepage des Mooserwirt veröffentlicht